Kühlwasserpumpe

Eine Kühlwasserpumpe fördert Kühlmittel

Kühlwasserpumpe Typ SA

SAP-Kühlwasserpumpe Typ SA

Kühlwasserpumpe oder Kühlmittelpumpe, was ist denn nun richtig? Beide Formulierungen haben ihre Berechtigung und beide sind gebräuchlich. Die Pumpen, welche wir vertreiben, müssten korrekterweise Kühlmittelpumpe heißen, da sie kein reines Wasser sondern Kühlmittel fördern, sie werden aber auch in Fachkreisen häufig als Kühlwasserpumpe bezeichnet.

Nimmt man es genau, so finden sich Kühlwasserpumpen weder in der Metallbearbeitung noch in den Kühlsystemen von Fahrzeugmotoren, wo sie der Kühlung von Otto- oder Dieselmotoren dienen. In beiden Fällen finden sich im Medium Wasser Additive, welche im Falle der Fahrzeugmotoren der Korrission oder dem Einfrieren des Kühlmittels vorbeugen. In der Metallbearbeitung verhindern die Additive Schimmel- und Pilzbefall der Maschinen, verhindern Korrision und erhöhen die Schmierfähigkeit des Kühlmittels, womit sie die Reibung zwischen Werkstück und Werkzeug verringern, was wiederum eine geringere Temperaturentwicklung zur Folge hat.

Kühlwasserpumpen, welche ihren Namen zurecht tragen, finden sich vor allem in Großkraftwerken, wo etwa Flusswasser als Medium Verwendung findet. Da aufgrund physikalischer Gegebenheiten jede Form der Energieerzeugung einen begrenzten Wirkungsgrad hat – bei konventionellen Kohlekraftwerken beträgt dieser ca. 30 bis 40 % – fallen die Verluste in Form von thermischer Energie (Wärme) an. In großen Kraftwerken wird diese Wärmeenergie zumeist über riesige Kühltürme an die Umwelt abgegeben. In selteneren Fällen wird die Abwärme wenigstens teilweise in Fernwärmenetze gespeist. Den Transport des zur Kühlung benötigten Wassers übernehmen in allen Fällen Kühlwasserpumpen, welche das Kühlmittel oft aus nahegelegenen Gewässern beziehen.

Kühlwasserpumpen auf einem Schiff

Kühlwasserpumpen an Bord eines Schiffes

Auch auf Schiffen, welche durch Verbrennungsmotoren angetrieben werden, fallen abzuführende Wärmemengen an. es ist naheliegend, das hierzu benötigte Kühlmittel aus der Umgebung zu entnehmen, steht es doch immer in ausreichender Form zur Verfügung. Hier sorgen Kühlwasserpumpen für das Ansaugen von Seewasser, welches über Wärmetauscher die Energie aus internen Kühlsystemen aufnimmt, um dann, entsprechend wärmer, wieder nach außenbords zu fließen.

Die von uns vertriebenen Kühlwasserpumpen des italienischen Pumpenspezialisten SAP werden primär im Bereich der Metallbearbeitung eingesetzt und entsprechen den höchsten Anforderungen von Industrie und Handwerk. Weitere Informationen zu unseren Pumpen finden Sie z.B. auf der Seite Technische Informationen und Grundlagen.